Liebe Freunde und Unterstützer von VIZAZI,

 

seit dem letzten Wochenende ist der Frühling ja auch bei uns eingetroffen! Da dies ja bekanntlich Energie für viele nützliche Ideen freisetzt, haben wir uns von VIZAZI zu einem produktiven Wochenende getroffen.

Organisatorisch müssen viele Dinge geplant werden, z.B. Zahlung von Schulgeldern, Schul – und Studienbedarf, Versorgung vor Ort, Instandhaltung des Vizazi-Hauses und vieles mehr. Wir haben auch die Zeit genutzt um die Website von Vizazi zu aktualisieren.

Schaut doch mal vorbei: www.vizazi-international.de

 

 

DSC01235Im Januar/Februar waren Angelina, Ulla & Dieter mit einer kleinen Gruppe in Nairobi. Gerda, Angelinas Mutter, und Kollegen / Freunde von Ulla & Dieter waren mit dabei. Uns hat auch Dieters Vater begleitet, der lange in Uganda gearbeitet hat und nach dem Tod seiner Frau, erstmals wieder nach Kenia reiste.

Für die meisten war dieser Keniabesuch eine Premiere! Dafür wurde ein spezielles Programm mit vielen genialen Stationen zusammengestellt. Nicht nur genial, sondern auch sehr spannend!!!  Während des Aufenthalts haben wir alle im VIZAZI-Haus gewohnt und mit den Jungs, die zu Hause waren, das Leben geteilt. Gemeinsames Wohnen, essen und erzählen waren wertvoll für gegenseitiges Kennenlernen.

 

Besonders fein war, dass wir George gemeinsam in die High School zur Einschulung begleiten IMG_2671konnten. George ist der letzte der Jungs gewesen, der noch in der Grundschule war. Nun hat George den Vorteil, dass sein Bruder Felix auch schon dort ist, und somit schon einen Ansprechpartner hat.

Amunga und Milton, zwei andere VIZAZI-Jungs, haben wir in ihren Schulen besucht. Für sie ist es etwas besonderes, da Besuch selten ist und es nicht viele Besuchertage gibt.

Für Milton und Felix ist jetzt der Endspurt in der Schule angesagt, sie werden im Oktober/November ihr Abitur machen.

 

 

 

 

 

 

Zwei andere Highlights der „Kenia-Tour “ waren eine Safari in der Massai-Mara und etwas Entspannen an der Küste mit Baden und Schnorcheln.

 

 

 

In der Massai-Mara haben wir zwei Nächte in einem Zelt Camp gewohnt und zusammen verschiedene Pirschfahrten unternommen. Abgesehen von den guten Begegnungen mit den Massai, haben wir von den Big Five leider nur die Big Four gesehen. Leoparden waren wohl grade im Urlaub…oder out of season…

 

 

Generell planen wir in regelmäßigen Abständen Besuche mit Freunden in Nairobi, um die Arbeit von VIZAZI hautnah kennenzulernen! Wir finden, dass dies eine super Sache ist, um Einblicke und Eindrücke zu bekommen. Also, am besten für die nächste „Kenia-Reise“ bei Ulla & Dieter vormerken lassen…jetzt.

DSC01070

 

 

Der Fokus unserer Arbeit liegt derzeit auf der Finanzierung der  Studien- und Ausbildungsgebühren. Alle Jungen sind jetzt in der Highschool oder beenden sie sogar noch in diesem Jahr; dann geht es weiter mit Ausbildung oder Studium.

Wir möchten ihnen die Zukunft sichern, weshalb gute Bildung unabdingbar ist. Das ist jedoch mit hohen Kosten verbunden, die wir jetzt mit eurer Hilfe stemmen wollen.

Auf unserer Hompage findet ihr aktuell eine Einkaufsliste für George und andere Informationen über unsere Arbeit. Gerne könnt ihr uns für weitere Informationen ansprechen oder einladen; wir freuen uns auf Begegnungen.

 

 

 

In diesem Sinne:

„Du tust Gutes für das Morgen“  (kenianische Weisheit)

 

Ulla, Angelina, Änna und Dieter für VIZAZI